Helles

Durch die mildere Hopfung und den Einsatz von Spezialmalzen ist das Bier süffig und  vollmundig, aber trotzdem schlank und ergänzt unser Sortiment perfekt.

Stammwürze: 11,9 °P
Alkoholgehalt: 4,9 %

Untergäriges, blankes Bier von hellgelber Farbe mit 4,6 % bis rund 5 % Alkohol. Nicht so bitter, dafür malzaromatisch, teilweise ein wenig süß. Früher wurden nahezu alle untergärigen Vollbiere als Lagerbiere – wie heute noch im englischsprachigen Raum – bezeichnet. In Deutschland nennt man heute nur noch solche Biere „Lagerbier“, die unter 12,5 % Stammwürze haben und nicht der stark gehopften Pilsener Brauart angehören. Das in Bayern stark verbreitete, als „Helles“ bzw. „Bayerisch Hell“ bezeichnetes Bier, hat seinen Namen wohl durch die hellgelbe Farbe. In vergangenen Jahrzehnten wenig beachtet, stehen helle Lagerbiere wieder hoch im Kurs. Der Name entstammt übrigens dem deutschen Wörtchen „Lager“, weil es vergleichsweise länger lagerbar ist als andere Biere.

Zum Händler

Export Hell

Charaktervolles Exportbier mit einer leichten Bittere und einer angenehm malzigen Geschmacksnote. Durch den hohen Endvergärungsgrad und die lange Lagerung schlank und süffig.

Stammwürze: 12,3 °P
Alkoholgehalt: 5,2 %

Untergäriges Bier mit malzigem Geschmack. Weniger hopfen-herb als Pilsener Biere. Es gibt die Dortmunder und die Münchner Brauart, wobei letztere neben dem „Export hell“ auch das dunkle Export kennt. Die Münchner Brauart ist zwar weniger verbreitet, jedoch malzbetonter und weniger gehopft. Das dunkle Münchener Export ist die “Mutter” des Münchener Bieres, auch wenn heute in München meist Helles gebraut und getrunken wird. Häufig tragen Exportbiere auch Bezeichnungen wie „Urhell“ oder „Urwürzig“.

Zum Händler

Schnitzlbaumer´s Zündstoff

Helles Lagerbier in der trendigen 0,33 l Steinie-Flasche mit verletzungssicherem Pull-Off Verschluss. Der ideale Partyspaß.

Stammwürze: 11,9 °P
Alkoholgehalt: 4,9 %

Süffiges, helles Lagerbier in der trendigen 0,33 l Steinie-Flasche. Unser untergäriges Bier im kleineren Gebinde. Ideal für zu Hause oder als Mitbringsel für Partys.

Zum Händler

Export Dunkel

Charaktervolles dunkles Exportbier mit einer angenehmen Bittere und einer röstmalzigen Geschmacksnote. Durch den hohen Endvergärungsgrad und die lange Lagerung schlank und süffig.

Stammwürze: 12,3 °P
Alkoholgehalt: 5,2 %

Das dunkle Export ist mit 45 bis 100 EBC ein sehr dunkles Bier, wobei die Tendenz besteht, das Bier etwas stärker einzubrauen, um die nötige Vollmundigkeit zu erhalten. Die dunkle Farbe wird durch die Verwendung von dunklem Malz erreicht. Durch erhöhte Temperaturen beim Abdarren wird diese dunkle Farbe erreicht, ähnlich wie die Zufärbung der Krume beim Brotbacken.

Zum Händler

Pils

Klassisches Pils mit ausgeprägter Hopfenblume. Durch die  schonende Lagerung und die hohe Endvergärung sehr süffig, frisch und hopfenaromatisch.

Stammwürze: 11,9 °P
Alkoholgehalt: 4,9 %

Das meist getrunkene Bier Deutschlands. Pilsener Biere sind untergärige Biere. Hopfenbetont, schlank und spritzig im Geschmack mit feinem Schaum. „Pils“ wird aus Tulpen oder Pokalen genossen – am besten mit ca. 7- 8 Grad. Übrigens, wer darauf besteht, dass sein „Pils“ 7 Minuten braucht, bekommt garantiert ein schales Bier, aus dem die Kohlensäure entschwunden ist. Eine schöne Schaumkrone bekommt man mit zwei- bis dreimaligem Nachzapfen in etwa 2-3 Minuten – und ein frisches Bier!

Zum Händler

Export Radler

Erfrischendes Biermischgetränk aus 50 % Export hell und 50 % Zitronenlimonade. Spritzig, süffig – echt Schnitzlbaumer.

Stammwürze: 6,2 °P
Alkoholgehalt: 2,6 %

Um 1922, so erzählt man sich, soll das „Radler“ von Franz Xaver Kugler erfunden worden sein. Dem Wirt der Kugler Alm – einer überwiegend von Ausflüglern und Fahrradfahrern besuchten Ausflugsgaststätte in Oberhaching im Süden von München – drohten an einem Samstag im Juni 1922 auf Grund des schönen Wetters und der großen Nachfrage das Bier auszugehen. Aus Not und Erfindergeist schenkte er Bier gemischt mit Zitronenlimonade aus, die „Radlermaß“ war erfunden, der Tag gerettet.

Zum Händler

Schnitzei Weiße

Prickelndes Weißbier mit fruchtig-frischer Hefenote und einer angenehmen Bittere. Durch die traditionelle Flaschengärung  natürlich, frisch und süffig.

Stammwürze: 12,5 °P
Alkoholgehalt: 5,5 %

Obergäriges Vollbier mit etwa 5,5 % Alkohol und fruchtigem Geschmack. Der Weizenmalzanteil beträgt mindestens 50 Prozent, der Rest ist Gerstenmalz. Einige Weizenbiere sind aus reinem Weizenmalz hergestellt. Weizenbier gilt als bayerische Spezialität, hat aber längst seinen bundesweiten Siegeszug angetreten. Diese Biersorte entstand durch das Bestreben der bayerischen Herzöge, die ausreichende Versorgung mit Weizen für die Brotherstellung zu gewährleisten. Oft wird das „Weizen“ direkt nach der Hauptgärung in Flaschen abgefüllt und gärt in der Flasche nach. Vor allem in der Biergartensaison ist das Weißbier in ganz Deutschland eine beliebte Erfrischung. Varianten sind „Hefetrübes“ (ungefiltert), „Dunkles“ und „Kristall“ (klar), also gefiltertes Weizenbier.

Zum Händler

Schnitzei Weiße Dunkel

Prickelndes Weißbier mit fruchtig-frischer Hefenote und malzaromatischem Geschmack. Durch die traditionelle  Flaschengärung natürlich, frisch und süffig.

Stammwürze: 12,5 °P
Alkoholgehalt: 5,5 %

Der dunkle Bruder des hellen Weißbiers. Auch hier wird die dunkle Farbe durch den Einsatz dunkler Malze erreicht.

Zum Händler

Bernhardus Bock

Einfacher, dunkler Bock nach althergebrachtem Hausrezept. Speziell einmal im Jahr gebraut mit kräftigem Malzaroma. Ein Bier, geprägt von Süffigkeit und Charakaterstärke.

Stammwürze: 16,0 °P
Alkoholgehalt: 6,2 %

Beim Bockbier handelt es sich um ein Starkbier, das sowohl ober- als auch untergärig anzutreffen ist. Der Gehalt der Stammwürze liegt bei dieser Biersorte bei über 16 %, während der Alkoholgehalt bei mindestens 6,5 % Vol angesiedelt ist. Damit ist dieses Starkbier mit einer höheren Stammwürze versehen als ein herkömmliches Vollbier. Neben dem meist bekannten dunklen Bockbier sind auch helle Bockbiere auf dem Markt angeboten, die meist als „Maibock“ bekannt sind. Das Bockbier ist wegen seines vollen Geschmacks bekannt, den es durch die besonderen dunklen Malze erhält. Hervorgehoben werden oft der hohe Alkoholgehalt und die Karamelsüße, wobei dies durch den Bitterhopfen geschieht.

Zum Händler

Jahreszeitenbier
Gletscher Weiße

Bernsteinfarbenes Weißbier mit dem speziellen Aromahopfen Polaris gebraut und gestopft. Winterlich frisch mit einer leichten Note von Eisbonbon.

Stammwürze: 12,5 °P
Alkoholgehalt: 5,5 %

Mit unseren Jahreszeitenbieren präsentieren wir Ihnen saisonale Spezialiäten – exklusiv gebraut für unseren Brauerei-Ausschank und spezeill abgefüllt in der 1,0 Liter Bügelverschlussflasche. Genießen Sie die limitierten Auflagen für den besonderen Biergenuss.

Zum Händler